Buchrezension The Little Kung Fu Horse

Buchrezension The Little Kung Fu Horse

Was hat eigentlich Kung Fu mit Pferden zu tun?

Auf rund 60 Seiten beschreibt die Autorin Manuela Tuena klar und sorgfältig einen Annäherungsprozess eines rangniederen Pferdes. Die Offenstallanlage, die Pferdepersönlichkeiten der bestehenden Herde und die räumliche Umstrukturierung werden ausführlich beschrieben.

Die Strategie von Little Kung Fu Horse namens Delgado besteht aus Ausdauer, steter Wachsamkeit und dem erweitern von Grenzen und das alles gewaltfrei.

Sehr stimmige Bilder des kleinen Paradieses ergänzen durch ihre starke grafische Wirkung die Erzählung.

Mit einer genauen Sprache beschreibt Manuela Tuena Szenen aus dem Pferdealltag. Das scheint auf den ersten Blick unspektakulär und genau darin liegt der Reiz verborgen. Das Büchlein widerspiegelt die Achtsamkeit und die tiefe Verbundenheit der Autorin zu Pferden so wie dies auch in ihrem direkten Unterricht spür- und sichtbar ist.

The Little Kung Fu Horse regt an, über Geduld und sich Zeit lassen nachzudenken.

Somit hat Kung Fu viel mit Pferden zu tun, denn es bedeutet durch disziplinierte Arbeit Klugheit und Weitsicht zu erreichen.

Beatrice Wenger & Andrea Kirchhofer Oktober 2016

The Little Kung Fu Horse – Die grosse Weisheit eines kleinen Pferdes
geschrieben von Manuela Tuena, www.azuku.ch
Verlag: www.blackdiamondpuglishing.ch, ISBN 978-3-033-05719-7

 

ÜBER DIE AUTORIN

Manuela Tuena, Jahrgang 1973, ist in Zürich aufgewachsen und lebt in Oberbalm, Bern. Die Faszination der Pferde zog sie bereits im Kindesalter in ihren Bann.

Seit 1994 geht sie intensiv ihrer Berufung nach – der Körper- und Bewusstseinsarbeit für die Ausbildung von Mensch und Pferd – und lernt bis heute bei namhaften LehrerInnen der Pferdewelt. Der Abschluss zur Eidg. Dipl. Physiotherapeutin bildete ein weiteres Element für ihre Arbeit. Zudem verschaffte sie sich tiefe Einblicke in die klassische Reitkunst bei Studienreisen in Europa und Amerika. 1998 kam sie in Kontakt mit den chinesischen Kampfkünsten und trainierte bis 2009 im Wutan System von Master Peng in der Schweiz und in Taiwan. Seit 2013 übt sie Qigong Yangsheng nach Prof. Jiao Guorui und schloss 2016 die Grundausbildung in Qigong Yangsheng am Shenjing-Qigong-Institut ab.

Viele Antworten auf Fragen in der Reiterei und der Bewegungsschulung fand Manuela Tuena im Qigong und in der Kampfkunst. Ihren umfangreichen Wissens- und Erfahrungsschatz lässt sie in die behutsame Ausbildung ihrer Reitschüler und deren Pferde einfliessen. In der Schulung von Menschen und Pferden kombiniert sie die verschiedenen Elemente erfolgreich zu einem ganzheitlichen Konzept.

Teile diesen Beitrag

Abonniere den Ponyexpress

Schneller als jeder Meldereiter in vergangenen Tagen landet der Newsletter vom Pferdenetzwerk in Deinem Postfach. Du musst Dich nur für das kostenlose Abonnement eintragen.

Präsentiere Dich!

Du kannst Dich für Fr. 2.00 (Jahresbeitrag Fr. 24.00) beim Pferdenetzwerk eintragen und Dein Angebot unzähligen Pferdefreunden präsentieren. Mach mit! Werde Teil des Netzwerkes.