Shetlandpony

Du wolltest schon immer wissen, wer hinter dem Pferdenetzwerk steht?

In diesem und dem nächsten Artikel stelle ich Dir meine beiden Ponys vor. Sie haben, genauer gesagt die Suche nach dem richtigen Pferdespezialisten für sie, haben mich inspiriert diese Plattform zu erstellen. Begonnen hat das alles im 2013. Aber erste dieses Jahr wurde die Plattform richtig schön ausgebaut.

Ich habe mir lange überlegt, mit welchem Pony ich beginnen soll und mich entschieden, dass ich mit Winnetou dem frechen Shetty beginne.

Winnetou Liebas - Shetlandpony

Geburtsdatum: 29. Juni 2005

Wer bin ich:

Ich bin ein typisches Shetty, das wird zumindest immer wieder von mir gesagt. Total glücklich, wenn jemand etwas mit mir unternimmt. Ich bin zwar nur 102cm gross - klein aber oho, das trifft es am Besten.

Woher ich komme und wie ich lebe:

Ich bin in Holland geboren und wurde erst als Hengstanwärter aufgezogen. Leider habe ich an der Körung nicht gut genug abgeschnitten und so wurde ich ein Fahrpony. Dadurch kam ich 2008 in die Schweiz und musste lernen, dass es richtige Hügel gibt, auf die man mühsam hinauf muss. Leider wurde ich krank (Hufrehe) und später wurde auch ein Tracheal Kollapse (meine Luftröhre wird immer enger) festgestellt. Nun mache ich, obwohl noch so jung, nur noch Spaziergänge und Bodenarbeit. Manchmal laufe ich noch neben dem Velo. Ansonsten lebe ich mit meinem Kumpel auf einem Mini-Paddocktrail und habe seit einiger Zeit sogar 24h Heu. Das ist spitze. Und ich habe nicht mal viel zugenommen.

Das ist für mich wichtig:

Shetlandpony Winnetou Liebas Ich liebe es, in den Anhänger zu steigen und zu unbekannten Zielen aufzubrechen. Da erwarten mich immer fremde Pferde/Ponys und Menschen. Ich kann zeigen, was so in mir steckt. Leider machen wir das viel zu selten. Aber ich arbeite auch zu Hause gerne. Ich bin praktisch immer voll motiviert dabei. Noch wichtiger ist natürlich, dass ich fressen darf. Ich habe eigentlich immer Hunger, und wenn ich gar Gras erwische, dann stopfe ich schnell so viel wie möglich in mich rein. Das wird nämlich rationiert. Angeblich werde ich krank, wenn ich zu viel davon esse.

Meine Stärken:

Ich bin mutig, viel mutiger als mein grosser Kumpel, der ein richtiger Schisshase ist. Ich finde es toll etwas zu arbeiten und noch cooler ist's, wenn mir viele dabei zusehen. Und ich komme eigentlich mit jedem Pferd/Pony aus. Ich kann mich sofort in einer Herde integrieren und friedlich mit allen zusammenleben. Das habe ich im Sommer auf der Alp wieder einmal bewiesen. Als ich und mein Kumpel, fast als die Letzten kamen, waren da schon über 40 Pferde und Ponys. Aber es war toll dort oben. Endlich Gras so viel ich wollte und Action in der Herde.


Fast vergessen: Wenn jemand mit mir spazieren geht, will ich wissen, ob derjenige weiss was er will. Ich bleibe stehen oder werfe mich zu Boden, wälzen ist ja so toll. Offenbar ist das der Grund, wieso mich niemand mehr auf einen Spaziergang mitnehmen will. Merkwürdig, ich weiss was ich will, wenn das mein Begleiter nicht weiss wieso soll ich dann machen, was der will. Aber so ist es nun mal und so komme ich leider weniger raus, da Claudia immer so viel arbeiten muss. Immerhin findet sie aber mehrmals in der Woche Zeit für einen Spaziergang mit mir.

Teile diesen Beitrag

Abonniere den Ponyexpress

Schneller als jeder Meldereiter in vergangenen Tagen landet der Newsletter vom Pferdenetzwerk in Deinem Postfach. Du musst Dich nur für das kostenlose Abonnement eintragen.

Präsentiere Dich!

Du kannst Dich für Fr. 2.00 (Jahresbeitrag Fr. 24.00) beim Pferdenetzwerk eintragen und Dein Angebot unzähligen Pferdefreunden präsentieren. Mach mit! Werde Teil des Netzwerkes.