Caroline Wolfer - Natural Horse

Interview mit Caroline Wolfer

Dieses Interview ist mit Caroline Wolfer, Natural Horses

Erzähl etwas über Dich: Wer bist Du und wie hast Du zu Deiner Berufung gefunden?

Ich bin Caroline. Ich war schon in Kindesjahren enttäuscht darüber, dass mein Körper keine Hufe hatte, sondern Füsse. Als ich mich damit abgefunden hatte, wollte ich Indianerin sein, welche mit wilden Pferden lebte und sie auf sanfte Weise einritt. Und diesen Weg verfolgte ich kontinuierlich, egal welche Hindernisse mir im Weg lagen. Ich fühlte mich am meisten hingezogen zu verhaltensauffälligen Pferden und konnte mich stets prima mit ihnen identifizieren. So fand ich das Kommunizieren mit ihnen – und den anderen Mitgenossen ihrer Spezies - stets ein Einfaches und ganz natürlich. Die Pferde gaben mir zu verstehen, dass ich nicht nur ihnen „helfen“ sollte, sondern ihre Botschaften und ihre Art der Kommunikation auch anderen Menschen vermittle, damit sie wahrhaftiger werden können und so den Zugang zu sich, den Pferden und der Natur wieder finden. Seit über 10 Jahren darf ich auch in Argentinien wirken und von wilden Pferden lernen – und das weitergeben was sie an Purheit und Klarheit vermitteln.

Welche Ausbildung hast Du gemacht?

Ich habe nie eine Ausbildung mit Pferden gefunden, welche für mich gestimmt hat. Ausprobiert habe ich Vieles. Deshalb hab ich die „Ausbildung der Pferde“ besucht. Die Pferde haben mich fast alles gelehrt, was ich heute weiss, und werden mich noch weiter lehren. Sie sprechen die Sprache des Herzens, der Klarheit und der Unmittelbarkeit. Dies ist eine Lebensschule, welche ich durch sie weiter gebe.

Was fasziniert Dich an Deiner Arbeit, was macht Dich glücklich?

Die innige Verbindung mit den Pferden, welche über das JETZT und das Öffnen des Herzens entsteht, berührt immer und immer wieder. Und dabei spielt es keine Rolle, ob ich mich verbinde oder ein anderer Mensch. Täglich zu erfahren und weiter zu geben, dass man aber dabei das Wichtigste nicht vergessen soll, nämlich die Erdung und das Tun auf Erden, macht mich glücklich. Zu sehen, wie sich das Potential der Menschen durch die Pferde entfalten darf – und wie auch die Pferde dabei aufblühen, hat keinen Preis. Es fühlt sich dann an, als ob Mensch, Pferd und Natur wieder miteinander verschmelzen.

Auf was legst Du bei der Arbeit besonderen Wert?

Ehrlichkeit und Wahrhaftigkeit sind besondere Güter. Wenn ich die Menschen in diese Richtung bewegen möchte, muss ich das auch Vorleben. Wahrhaftigkeit bedingt, die Dinge, die Lebewesen, sich selbst und das Leben so anzuschauen, wie es ist, und nicht so, wie wir es uns vor-stellen oder erwünschen. Daraus resultiert, dass der Mensch erkennt, dass er so in Ordnung ist, wie er ist, und das nimmt enormen Druck weg. Pferde werten nie und sind auch nicht nachtragend – Menschen können auch so werden.

Gibt es ein prägendes Erlebnis, dass du uns noch erzählen möchtest?

Es gibt unzählige Erlebnisse, die mir immer wieder Gänsehaut bescheren. Einige davon haben mit dem Zusammentreffen mit wilden Pferden zu tun. Wenn ich diese komplett unverdorbenen und wahrhaftigen Lebewesen erleben darf, kann das nicht in Worte gefasst werden. Genau so wenig wie das Reiten eines Pferdes ohne jegliche Hilfsmittel – nur durch Verbindung und gegenseitigem Respekt und Vertrauen, auch eines Pferdes, das ansonsten in wilder Natur lebt.

Mehr über Caroline Wolfer erfährst Du unter: http://www.natural-horses.com/

Teile diesen Beitrag

Was meinst Du?

Abonniere den Ponyexpress

Schneller als jeder Meldereiter in vergangenen Tagen landet der Newsletter vom Pferdenetzwerk in Deinem Postfach. Du musst Dich nur für das kostenlose Abonnement eintragen.

Präsentiere Dich!

Du kannst Dich kostenlos beim Pferdenetzwerk eintragen und Dein Angebot unzähligen Pferdefreunden präsentieren. Mach mit! Werde Teil des Netzwerkes.