Interview mit der Tierärztin Lisa Leuthard | Pferdenetzwerk
Lisa Leuthard, Tierärztin

Interview mit der Tierärztin Lisa Leuthard

Jeder der einen Eintrag im Pferdenetzwerk hat kann die Interviewfragen beantworten und damit auf sich und sein Angebot aufmerksam machen.

Dieses Interview ist mit Lisa Leuthard, Tierärztin, Chiropraktikerin (IVCA), Akupunkteurin (IVAS), Widen

Erzähl etwas über Dich: Wer bist Du und wie hast Du zu Deiner Berufung gefunden?

Mein Name ist Lisa Leuthard. Ich bin aus vollem Herzen Tierärztin! Als aktive Reiterin, Pferde-, Hunde- & Katzenbesitzerin verstehe ich die Probleme von Tierhaltern.

Nach einem Reitunfall mit 16 Jahren «funktionierte» ich damals selbst nicht mehr richtig. Meine Balance war weg, ich hatte Schmerzen und mein Körpergefühl war negativ verändert. Besonders beim Reiten waren die Auswirkungen spürbar: mein Sitz war nicht mehr geschmeidig und ich sass schief auf dem Pferd. Ich konnte nicht mehr unabhängig sitzen. Unbewusst versuchte ich Bewegungen zu kompensieren und arbeitete über Kraft, was zu weiteren Verspannungen führte.

Erst nach einiger Suche hörte ich von manuellen Therapien. Für mich war es eine Offenbarung, als ich selbst behandelt wurde. Das erste Mal seit langer Zeit fühlte sich wieder alles so richtig an. Mein Körper kam zur Leistungsfähigkeit zurück und die Pferde liefen deutlich zufriedener unter mir.
Selbst die Stute, die ich damals täglich trainierte, wurde dann chiropraktisch behandelt. Auch sie litt unter meinen Unfallfolgen. Doch es war erstaunlich, wie schnell wir beide wieder in der alten Form waren, als wir beide chiropraktisch behandelt waren. Da war es um mich geschehen: ich war fest entschlossen manuelle Therapie zu erlernen. Da mir der Umfang vieler Ausbildungen zu gering war, entschied ich mich, mit einem Studium zur Tierärztin eine breite Wissensbasis zu schaffen.

Welche Ausbildung hast Du gemacht?

Zunächst habe ich Tiermedizin in Wien und Bern studiert. Mir war eine breite Basis wichtig, bevor ich mich einem Spezialgebiet widme.

Danach habe ich die Weiterbildung zur Chiropraktikerin in Sittensen (Norddeutschland) abgeschlossen, sowie die internationale Prüfung bei der IVCA (International Veterinary Chiropractic Association) abgelegt. Kurz später folgte die Ausbildung in Akupunktur bei der GerVAS in Darmstadt (Deutschland). Auch hier habe ich eine internationale Prüfung bei der IVAS (International Veterinary Acupuncute Society) absolviert.

Bevor ich Tierärztin wurde, habe ich viel Reitunterricht gegeben und einer Trainerkurs besucht (Trainer C Reiten).

Was fasziniert Dich an Deiner Arbeit?

Es gibt wohl keine grössere Belohnung, als die ehrlichen Komplimente und Liebesbekunden meiner vierbeinigen Patienten. Wenn ein Pferd vor lauter Wohlsein nicht aufhören kann zu schnauben, kaut und gähnt, der Hund zur Nachbehandlung freudig wedelnd in die Praxis läuft und sich schlabbernd bei einem bedankt, wenn eine Blockade gelöst wird. Dann geht einem das Herz auf!

Ein weiterer besonderer Moment ist, wenn man bei der Nachbehandlung der Besitzer fragt, wie es dem Tier nach der ersten Behandlung ging. Ich liebe dieses Lächeln und der Glanz in den Augen, wenn sie einem erzählen, ihr Tier sei wieder in Höchstform. Diese Freude ist ansteckend.

Auf was legst Du bei der Arbeit besonderen Wert?

Unsere Therapieformen sind komplementär. Das bedeutet, dass wir niemals die schulmedizische Arbeit ersetzen, jedoch sehr sinnvoll ergänzen. Gerne arbeiten wir im direkten Austausch mit dem behandelnden Haustierarzt oder weiteren Spezialisten.
Ein Wissensaustausch dient dem Tier. Nur wenn alle Kompetenzen ideal ausgeschöpft werden, kann der Patient maximal profitieren.

Da jedes Tier und seine Probleme individuell sind, müssen die Lösungen es auch sein. Entsprechend erstellen wir einen individuellen Therapieplan, der Chiropraktik, Akupunktur, Laser, Phytotherapie, Taping, aktives Bewegungstraining u.v.m. enthalten kann.

Gibt es ein prägendes Erlebnis, dass du uns noch erzählen möchtest?

Es ist weniger ein Erlebnis, als das grosse Ganze. Immer wieder bin ich fasziniert, wenn kleine Mosaikteilchen in ein grosses Bild passen.

Und so geht es mir immer wieder mit der Tiermedizin, insbesondere der Biomechanik.

Als Trainerin wusste ich oftmals, wie ich Reiter und Pferd an einen gewissen Punkt bringe, jedoch nicht warum. In den vergangenen Jahren habe ich «Bewegung» von verschiedensten Seiten betrachtet. Die Anatomie gibt uns so viele Antworten. Wir müssen sie verstehen und anwenden. Erfolg im Sport und auch die Gesundheit des Freizeitpartners sind kein Zufall. Man kann diese systematisch positiv beeinflussen.

Mein eigener Anspruch an mich: meine Tiere artgerecht zu ernähren, bewegen, beschäftigen, führen und sie dadurch körperlich & geistig gesund zu halten! Und dabei möchten wir auch unsere Kundschaft im Sinne der Tiere unterstützen.

Mittlerweile sind wir zwei Tierärztinnen und eine Tiermedizinische Praxisassistentin. Ich bin stolz auf mein kompetentes Team! Wir legen sehr viel Wert auf Weiterbildungen, um nicht stehen zu bleiben. Oftmals bringen einen scheinbar kleine neue Fertigkeiten einen grossen Schritt nach vorne. Auch der Austausch untereinander ist sehr wichtig. Wir besprechen sehr viele Fälle, um möglichst achtsam und offen zu bleiben.

Mehr über Lisa Leuthard erfährst Du unter: Tierarztpraxis Leuthard

Teile diesen Beitrag

Was meinst Du?

Abonniere den Ponyexpress

Schneller als jeder Meldereiter in vergangenen Tagen landet der Newsletter vom Pferdenetzwerk in Deinem Postfach. Du musst Dich nur für das kostenlose Abonnement eintragen.

Präsentiere Dich!

Du kannst Dich kostenlos beim Pferdenetzwerk eintragen und Dein Angebot unzähligen Pferdefreunden präsentieren. Mach mit! Werde Teil des Netzwerkes.