Lara Baeriswyl

Interview mit Lara Baeriswyl

Jeder der einen Eintrag im Pferdenetzwerk hat kann die Interviewfragen beantworten und damit auf sich und sein Angebot aufmerksam machen.

Dieses Interview ist mit Lara Baeriswyl, Pferdefotografin aus Freiburg

Wie hast Du zu Deiner Berufung gefunden?

Ich bin Lara Baeriswyl und leidenschaftliche Pferdefotografin aus Freiburg. Mein „Hauptberuf“ zur Zeit ist Studentin und die Fotografie betreibe ich nebenbei. Das Ganze fing eigentlich schon vor vielen Jahren an, denn ich liebe Pferde schon seit ich klein bin. Irgendwann wollte ich schöne Fotos von meinen Lieblingen haben, aber die Fotos sind nicht so toll geworden wie ich es mir erhofft habe. Danach musste eine richtige Kamera her (heute weiss ich natürlich, dass es nicht an der Kamera lag sondern an mir, dass die Fotos schlecht wurden) . Vor vier Jahren war es soweit: Meine erste Spiegelreflexkamera zog ein! Seit dann gab es keine Woche mehr, in der ich nicht fotografiert habe. Anfangs landete alles vor meiner Kamera, aber ich habe schnell gemerkt dass mir die Pferdefotografie am meisten liegt und auch am meisten Freude bereitet. Es ist die Nähe zu den Pferden und die Freude, die man dem Besitzer mit ein paar schönen Fotos macht, die den Beruf ausmacht.

Welche Ausbildung hast Du gemacht?

Ich habe mir das meiste selber beigebracht. Um mich weiter zu entwickeln habe ich Anfangs 2016 ein Coaching bei Helene Marti (www.helma-fotos.ch – sehr zu empfehlen!) besucht. Auch im folgenden Jahr plane ich, den ein oder anderen Workshop zu besuchen. Ich finde man kann gar nie genug lernen.

Was fasziniert Dich an Deiner Arbeit, was macht Dich glücklich?

Wie oben schon erwähnt macht mich das Zusammensein mit den Pferden sehr glücklich. Auch die strahlenden Gesichter der Kunden, wenn sie die ersten Fotos auf der Kamera besichtigen dürfen. Und dieses Gefühl, wenn man beim fotografieren merkt, dass man gerade einen magischen Moment erwischt hat, ist unbeschreiblich. Gerade bei Pferd & Mensch Paaren die sehr gut harmonieren hat man solche Momente relativ oft und da merke ich einfach immer wieder, wie sehr ich meine Arbeit liebe. Hier möchte ich noch erwähnen, dass bei mir ein fairer Umgang mit dem Pferd an oberster Stelle steht.

Auf was legst Du bei Deiner Arbeit besonders Wert?

Ich möchte, dass nach einem Shooting alle Teilnehmer mit einem guten Gefühl nach Hause gehen. Sollte etwas nicht klappen, dann lässt man das halt sein und versucht es ein anderes mal. Stress möchte ich beim Besitzer sowie beim Pferd verhindern. Auch die Sicherheit ist mir sehr wichtig. Freie Fotos sind zwar toll, ich würde aber nie riskieren dass sich bei einem Shooting jemand verletzt.

Ich versuche ein Shooting immer so zu planen, dass wir möglichst viel Spielraum haben, was Lichtsituationen und Locations angeht. Mein Ziel ist es, möglichst vielfältige Fotos abzuliefern damit die Kunden später viel Auswahl haben.

Was würdest du jemandem, der ein Fotoshooting plant, raten?

Ich finde es wichtig, so gelassen wie möglich an das Fotoshooting heranzugehen. Also im Prinzip so zu tun, als wäre es nur ein Spaziergang oder ein Training, aber nichts wovor man nervös sein sollte :)

Dennoch ist es gut wenn man sich im Vorraus ein paar Gedanken macht. Was ziehe ich an, wo machen wir die Fotos, was trägt mein Pferd.. etc.

Bei der Kleidung des Besitzers ist es von Vorteil, wenn sie mit der Fellfarbe des Pferdes harmoniert. Ich mag hierbei eher unauffällige Töne. Im Sommer finde ich Kleider sehr schön. Beim Pferd ist weniger oftmals mehr. Ausbinder, Sperriemen und Gamaschen stören auf den Fotos nur, finde ich. Gegen Portraits mit einem eleganten, zur Pferderasse passenden Zaum habe ich aber absolut nichts, im Gegenteil. Am wichtigsten finde ich fast den Ort, an dem die Fotos enstehen sollen. Ganz wichtig ist hier viel Platz! Aus dem einfachen Grund dass das Motiv einen gewissen Abstand zum Hintergrund haben sollte, damit der Hintergrund diese Weichheit bekommt. Ausserdem kann man so störenden Objekten besser ausweichen und es ist meistens auch heller. Am besten eignet sich eine grosse Wiese oder eine helle Waldlichtung.

Lara Baeriswyl, Pferdefotografin aus Freiburg

www.lara-baeriswyl.ch

www.facebook.de/larabaeriswyl.fotografie

Teile diesen Beitrag

Abonniere den Ponyexpress

Schneller als jeder Meldereiter in vergangenen Tagen landet der Newsletter vom Pferdenetzwerk in Deinem Postfach. Du musst Dich nur für das kostenlose Abonnement eintragen.

Präsentiere Dich!

Du kannst Dich für Fr. 2.00 (Jahresbeitrag Fr. 24.00) beim Pferdenetzwerk eintragen und Dein Angebot unzähligen Pferdefreunden präsentieren. Mach mit! Werde Teil des Netzwerkes.