• Extremtrail/Naturtrail

Informationen

Wer mit seinem Pferd in ursprünglicher Natur reiten möchte, muss nicht nach Kanada
reisen: Wir bieten einen geführten Geländeritt in die Flusslandschaft der Sense, dem
naturbelassensten Fluss im nördlichen Alpenraum. Wasser, Baumstämme,
ausgetrocknete Flussbette, Aufstiege und kleine Abrutsche sowie andere spannende
Geländehindernisse machen diesen Ausritt zum Erlebnis. Von allen Reiterpaaren werden
an den schönsten Orten professionelle Fotos gemacht. Die Fotos (mind. 10 pro Pferd-
/Mensch-Paar) werden den Teilnehmenden zugestellt und sind im Tarif inbegriffen.
Dieser Ausritt eignet sich für Reiterinnen und Reiter aller Reitweisen und für gesunde
Pferde jeden Alters und jeder Rasse. Der Trail kann auch geführt (Pferd an der Hand)
mitgemacht werden.

  • LeiterIn:

    Helmut Piller, Mirjam Dill / Fotografin: Nicole Schafer
  • Standort:

    Sellenhof
    1716 Plaffeien
  • E-Mail Adresse:

    info@horseathlon.ch
  • Telefon:

    078 / 889 90 44

  • Extremtrail/Naturtrail

Informationen

Bei einem Horseathlon® Wettkampf steht die motivierte Mitarbeit des Pferdes im
Vordergrund. Damit beide, Pferd und Reiter an einem Horseathlon® Wettkampf Spass
haben und davon profitieren können, sollte man wissen welche Punkte wichtig sind. Wie
bewerten die Richter, wie sehen die verschiedenen Hindernisse aus, wie werden die
einzelnen Aufgaben geritten und wie bereite ich mein Pferd optimal auf den Wettkampf
vor. All diese Fragen werden an diesem Kurs beantwortet. Der Schwerpunkt an diesem
Kurs liegt jedoch am Erarbeiten der verschiedenen Hindernisse in allen drei Disziplinen
(Gelassenheit, Bodenarbeit, Trail/Dressur) mit dem Pferd und dem Reiter/Führperson.
Die Details der einzelnen Übungen in den drei Disziplinen finden sich auf der Webseite
www.horseathlon.ch Link Ausbildung/ 7 Säulen/ Kompetenzraster.

  • LeiterIn:

    Amélie Louis, Hellmut Piller
  • Standort:

    IENA
    1580 Avenches
  • E-Mail Adresse:

    info@horseathlon.ch
  • Telefon:

    078 / 889 90 44

  • Extremtrail/Naturtrail

Informationen

Event mit verschiedenen Trainingsprüfungen
Bodenarbeit/Gehorsam/Geschicklichkeit/Naturparcours
Dressurprüfungen GA01 - GA05
Dressurprüfung spezielle Pferderassen
Extreme Trail


  • Extremtrail/Naturtrail

Informationen

nser Naturtrail ist offen für alle Pferderassen, für Freizeit- und Turnierreiter.

Das gemeinsame erarbeiten der Hindernisse fördert nicht nur die Koordination, Kondition, Balance und Geschicklichkeit des Pferdes, sondern fördert auch das Vertrauen. Es ist eine andere Art der Gymnastizierung und das Pferd lernt zu denken und selbständig seinen Weg zu suchen und seine Füsse richtig zu platzieren. Das Pferd soll die Hindernisse ruhig und in gemässigtem Tempo bewältigen.

Unsere Kurse finden in kleinen Gruppen zwischen 2 bis 4 Personen statt. Wir absolvieren alle Elemente erst in der Gruppe. Danach kann sich jeder einzelne noch diese Posten raussuchen die er noch festigen oder wiederholen möchte.

Das Pferd muss halterführig und mindestens 3 Jahre alt sein.

Hengste nach Absprache

  • LeiterIn:

    Irène Hayoz
  • Standort:

    Jetschwil 9
    3186 Düdingen
  • E-Mail Adresse:

    info@naturtrail.ch
  • Telefon:


  • Extremtrail/Naturtrail

Informationen

4-tägiger geführter Wanderritt für Einsteiger im Oberen Donautal (D) zwischen Tuttlingen und Sigmaringen.
6 Teilnehmer
Tagesetappe von 25-30 km


  • Extremtrail/Naturtrail

Informationen

Geführter Wanderritt für Einsteiger im Hegau (rund um Singen, gleich nördlich des Rheins bei Diessenhofen):
Traumhafte Wälder und Vulkanhügel, Burgen, gastfreundliche Leute, Hufgetrappel....
Erleben Sie 4 Tage Natur pur auf dem Rücken Ihres Pferdes!


  • Extremtrail/Naturtrail

Informationen

Was erwartet dich beim Naturtrail oder Extremtrailtraining?

Die Hindernisse sind Baumstämme, Brücken, Gräben, Treppen, Wälle und andere Geländehindernisse.

Das Pferd lernt zuerst an der Hand geführt, alle Hindernisse aufmerksam und in ruhigem Tempo zu bewältigen. Hat das Pferd an der Hand gelernt Vertauen in die Hindernisse zu bekommen. Können die Hindernisse auch geritten werden.

Naturtrail oder auch Extremtrail genannt macht viel Spass, fördert das Vertrauen, die Koordination, Balance und Geschicklichkeit deines Pferdes. Es ist eine andere Art der Gymnastizierung und das Pferd lernt zu denken und selbständig seine Füsse richtig zu platzieren. Nervöse Pferde werden ruhig und gelassen, ruhige Pferde werden sehr aufmerksam und arbeiten freudig mit. Sogar Esel lassen sich dafür begeistern.

Wir üben immer zuerst an der Hand. So gewinnt das Pferd Vertrauen in die Hindernisse und lernt diese ruhig uns langsam zu überwinden. Der Reiter gewinnt das Vertrauen in sein Pferd. So macht es dann Allen riesig Spass.


  • Extremtrail/Naturtrail

Informationen

Daten: 13. Mai / 10. Juni / 01. Juli / 08. Juli / 5. August / 12. August
Die Kurse dauern immer ca. 2 mal 90 Minuten zuerst an der Hand dann geritten oder auch 2 mal an der Hand. Wir üben in Gruppen von 3 bis 5 Teilnehmern.

Bei 2 Gruppen trainiert die eine Gruppe morgens 9 00 Uhr bis ca. 12 30 Uhr
Die 2. Gruppe 14 00 Uhr bis ca. 17 30 Uhr. Auf Wunsch kann auch eine Trainingseinheit am Morgen und eine am Nachmittag gebucht werden. z.B. Vereine und Gruppen.

Es können auch individuelle Termine abgemacht werden.

Für erfahrene Trailreiter bei trockenem Boden selbständiges Training auf eigenes Risiko möglich
Bei nassem Boden üben wir Hindernisse auf dem Aussenplatz oder in der Halle.

Anmeldefrist 3 Wochen vor Kursstart.


  • Extremtrail/Naturtrail

Informationen

Was erwartet dich beim Naturtrail oder Extremtrailtraining?

Die Hindernisse sind Baumstämme, Brücken, Gräben, Treppen, Wälle und andere Geländehindernisse.

Das Pferd lernt zuerst an der Hand geführt, alle Hindernisse aufmerksam und in ruhigem Tempo zu bewältigen. Hat das Pferd an der Hand gelernt Vertauen in die Hindernisse zu bekommen. Können die Hindernisse auch geritten werden.

Naturtrail oder auch Extremtrail genannt macht viel Spass, fördert das Vertrauen, die Koordination, Balance und Geschicklichkeit deines Pferdes. Es ist eine andere Art der Gymnastizierung und das Pferd lernt zu denken und selbständig seine Füsse richtig zu platzieren. Nervöse Pferde werden ruhig und gelassen, ruhige Pferde werden sehr aufmerksam und arbeiten freudig mit. Sogar Esel lassen sich dafür begeistern.

Wir üben immer zuerst an der Hand. So gewinnt das Pferd Vertrauen in die Hindernisse und lernt diese ruhig uns langsam zu überwinden. Der Reiter gewinnt das Vertrauen in sein Pferd. So macht es dann Allen riesig Spass.

Auf dem Reiterparadies erwarten dich ein Park mit ca. 30 Hindernissen, welcher jedes Jahr seit 2013 erweitert wird. Auf FB sind viele Fotos der vergangenen Kurse, schau mal rein!