Tipps&Wissen | Pferdenetzwerk
Elisabeth Frei

Wann kann sich unser Pferd auf Reiterhilfen biegen?

Wenn das Pferd stillsteht kann es sich in alle Richtungen biegen, aber in Bewegung nur dann, wenn das jeweilige Vorderbein aufgefusst hat. Denn dann macht das Schulterblatt der Halswirbelsäule Platz, sodass diese sich bewegen kann. So bleibt das Pferd im Gleichgewicht.

Wenn ein Pferd sich vorwärts bewegt gehen die Rippen immer hin und her das ist der natürliche Bewegungsablauf. Das ist gut zu sehen, wenn Pferde von der Weide kommen, meistens geht dann der Bauch auch mit hin und her.

Blutegeltherapie bei einem Shetty mit Hufrehe

Schreckgespenst Hufrehe

Hufrehe, zum zweiten Mal werde ich mit dieser Krankheit konfrontiert. Vor 3 Jahren hatte Winnie, mein Shetty, das erste Mal einen Hufreheschub. Damals konnte alles ohne Schmerzmittel und Entzündungshemmer bewältigt werden. Es nahm auch mich sehr mit und ich lag oft wach und fragte mich was ich hätte anders machen können und wie die Zukunft für meinen Winnie wohl aussehen wird. Deshalb las ich alles was ich zu dem Thema fand.
Fellsattel

Fellsattel eine gute Alternative?

Als Pferdebesitzer mit Pferden die über eine schwierige Sattellage verfügen wurde ich vor Jahren auf die Fellsättel aufmerksam. Als (Gang)Pferde-Trainerin und Reitlehrerin stand ich den Dingern anfangs mehr als skeptisch gegenüber… aber meine Zweifel wurden schnell aus dem Weg geräumt, denn alle Pferde zeigten sofort deutlich schwungvollere Gänge und mehr Bewegungsfreiheit unter dem Fellsattel!

Label für pferdefreundliche Kinderreitschulen

Viele Kinderreitschulen bemühen sich pädagogisch sinnvolle Reitstunden mit zufriedenen Pferden und Ponys anzubieten. Doch es gibt auch "schwarze Schafe", die meist zu billigsten Preisen weder das Wohl der Kinder noch dasjenige der Pferde beachten. Wie sollen Eltern von reitinteressierten Kindern die Unterschiede erkennen können? Wie sehen sie als Laien auf einen Blick, wo ihre Kinder gut aufgehoben sind? Und auch für Reitlehrer ist es schwierig eine andere Reitschule zu empfehlen, wenn zum Beispiel ein Reitschüler wegzieht.
Sonja Ruffieux

Trainingsplan erarbeiten

Als Reiter sind wir der Gymnastiklehrer unseres Pferdes. Wir müssen darauf achten, dass wir die richtige Muskulatur entwickeln, seinen Rücken, Bänder und Sehnen stärken sowie Kondition aufbauen. Wichtig ist ebenso, dass wir für unser Pferd einen interessanten, abwechslungsreichen und natürlich pferdegerechten Trainingsplan erarbeiten, so dass es auch gerne mitarbeitet.

Das Wichtigste für uns Reiter ist, dass wir stets mit einer guten mentalen Einstellung auf unser Pferd aufsteigen. Lassen Sie also Ihre Sorgen und Ihren Stress im Büro oder zu Hause.

Seiten

Abonniere den Ponyexpress

Schneller als jeder Meldereiter in vergangenen Tagen landet der Newsletter vom Pferdenetzwerk in Deinem Postfach. Du musst Dich nur für das kostenlose Abonnement eintragen.

Präsentiere Dich!

Du kannst Dich kostenlos beim Pferdenetzwerk eintragen und Dein Angebot unzähligen Pferdefreunden präsentieren. Mach mit! Werde Teil des Netzwerkes.

Jahresbeitrag

Danke für Deine Unterstützung


Jetzt via PayPal bezahlen