Krisitina Gau mit Samson

Besser Reiten durch Lockerungsübungen

Das Aufwärmen des Pferdes ist in der Reiterwelt ein bekanntes und viel beschriebenes Thema. Für den Reiter findet man Bücher zu Sitzkorrekturen verschiedenster Art. Als ich das erste Mal Mark Rashid im Kurs „Aikido for Horsemen“ traf, wurde mir bewusst, dass ein geschmeidiger Reitersitz ohne ein Aufwärmen und gleichzeitig lockern der Gelenke kaum möglich ist. Anhand der im Kurs erlernten Übungen und eigenen Erfahrungen schrieb ich das erste Mal die Aufwärmübungen für Gelenke auf und veröffentlichte sie auf meiner Website.

Samson von Kristina Gau

Die neue Verantwortung des Reiters

Die Autorin dieses Artikels ist Kristina Gau - Man hört in den letzten Jahren viel über die Verantwortung des Reiters. Wie man Pferde halten, füttern und pflegen soll. Offen- und Gruppenhaltungen verbreiten sich, Pferde gehen jährlich zum Zahnarzt, sind vermehrt Barhuf und bekommen regelmässig ostheopathische Behandlungen.

Fruktan und Hufrehe

Wenn es am Tag warm, aber in der Nacht noch frostig ist oder über den Sommer längere Zeit Trockenheit herrscht, enthält Gras besonders viel Fruktan. Fruktan erhöht die Gefahr von Hufrehen bei Pferd und Pony. Sie können das Fruktan nicht selbst verdauen, dafür sind Mikroorganismen im Dickdarm zuständig.

Elisabeth Frei

Wann kann sich unser Pferd auf Reiterhilfen biegen?

Wenn das Pferd stillsteht kann es sich in alle Richtungen biegen, aber in Bewegung nur dann, wenn das jeweilige Vorderbein aufgefusst hat. Denn dann macht das Schulterblatt der Halswirbelsäule Platz, sodass diese sich bewegen kann. So bleibt das Pferd im Gleichgewicht.

Wenn ein Pferd sich vorwärts bewegt gehen die Rippen immer hin und her das ist der natürliche Bewegungsablauf. Das ist gut zu sehen, wenn Pferde von der Weide kommen, meistens geht dann der Bauch auch mit hin und her.

Blutegeltherapie bei einem Shetty mit Hufrehe

Schreckgespenst Hufrehe

Hufrehe, zum zweiten Mal werde ich mit dieser Krankheit konfrontiert. Vor 3 Jahren hatte Winnie, mein Shetty, das erste Mal einen Hufreheschub. Damals konnte alles ohne Schmerzmittel und Entzündungshemmer bewältigt werden. Es nahm auch mich sehr mit und ich lag oft wach und fragte mich was ich hätte anders machen können und wie die Zukunft für meinen Winnie wohl aussehen wird. Deshalb las ich alles was ich zu dem Thema fand.

Seiten

Abonniere den Ponyexpress

Schneller als jeder Meldereiter in vergangenen Tagen landet der Newsletter vom Pferdenetzwerk in Deinem Postfach. Du musst Dich nur für das kostenlose Abonnement eintragen.

Präsentiere Dich!

Du kannst Dich für Fr. 2.00 (Jahresbeitrag Fr. 24.00) beim Pferdenetzwerk eintragen und Dein Angebot unzähligen Pferdefreunden präsentieren. Mach mit! Werde Teil des Netzwerkes.

Jahresbeitrag

Danke für Deine Unterstützung


Jetzt via PayPal bezahlen